Stelle Leitender Arbeitsmediziner nicht besetzt – Top Kandidaten werden abgelehnt - Umsatzverlust im Millionenbereich durch veraltete Gehaltsmodelle

Unsere Personalberater bekommen spannendes Mandat zur Besetzung von Stellenangeboten im Bereich Arbeitsmedizin – Kunde bewertet Arbeitsstelle fast 60 Prozent unter Marktniveau ein und muss allen 18 geeigneten Kandidaten absagen

Nachdem unsere Headhunter für einen überbetrieblichen Dienstleister die vakanten Stellen im arbeitspsychologischen Dienst erfolgreich besetzt haben, folgte der Folgeauftrag: Die Position des leitenden Arbeitsmediziners sollte neu besetzt werden. Das eigene Stellenmarketing, Anzeigenschaltungen sowie die Social-Media-Aktivitäten des Auftraggebers erzielten keine Wirkung und keine passenden Bewerbungen.

Unser Headhunter Team meistert Aufgabenstellung

Durch die telefonische und digitale Direktansprache konnten wir als Spezialisten für Personalvermittlung von Ärzten in sehr kurzer Zeit eine Vielzahl von bestens qualifizierten Bewerbern für die inhaltlich sehr interessanten Vakanzen generieren.

Denn wir sind seit 27 Jahren nicht nur ein Experte und sehr erfolgreich bei der Personalrekrutierung im Gesundheitswesen, sondern vor allem der erste Ansprechpartner von Unikliniken, Krankenhäusern, Kliniken und MVZs aber auch von anderen Dienstleistern auf dem Gesundheitsmarkt, wenn es um die Suche nach qualifizierten medizinischen Leitungskräften geht.

Veraltete Vergütungsstruktur lässt Stellenbesetzung scheitern

Doch von den 18 wechselwilligen TOP-Kandidaten (m/w/d) kommt keiner zum Zuge -  Bewerbungsgespräche wurden nicht geführt, denn der Mandatsgeber hielt hartnäckig an einer seit dem Jahre 2000 praktisch unverändert existierenden Gehaltseinstufung der sehr gefragten Fachärzte fest.

Das Zielgehalt für Mediziner mit adäquater Qualifikation liegt im Durchschnitt 58,63% über dem vom Auftraggeber angegebenen Maximalgehalt. Der branchenbezogene Gehaltsspiegel bestätigt diese immense Abweichung:

Gehaltsbenchmark Arbeitsmediziner

Umsatzverlust für den Dienstleistungskonzern

Weder die Einwirkungen unserer Personalberater noch die eigene Personalabteilung des Dienstleisters wird von der Geschäftsleitung angehört.

Konsequenz: Die Stelle bleibt unbesetzt, ein ganzes Geschäftsfeld liegt brach  - ein immenser Umsatzverlust für den Dienstleistungskonzern.

Kontakt
Kontrast Personalberatung GmbH
Banksstraße 6
20097 Hamburg
Telefon: 040-76 79 305 - 0
Email: info@kontrast-consulting.de
Sprechen Sie uns an!
Diese Seite weiterempfehlen
Startseite Blog AGB Datenschutz Mindestentgelterklärung Impressum Kontakt