Hilfe, ein Headhunter ruft an! Was ist da los?

Wir als Headhunter sind keine Kopfgeldjäger im Auftrag eines Unternehmens, sondern immer auch Vertrauenspartner für Sie als Kandidat*in – Ihre Karriere liegt uns am Herzen

Für die meisten Kandidat*innen ist die Kontaktaufnahme unserer Recruiter ein Erstkontakt mit einem Headhunter. Das ist mit viel Unsicherheit und Skepsis verbunden - viele haben Sorge, ob Sie uns als Headhunting Agentur vertrauen können und welche Risiken ein Gespräch mit uns eventuell bringt.

Nach unserer Erfahrung liegt das meist daran, dass viele gar nicht wissen, warum ein Headhunter Sie kontaktiert und was jetzt passiert. Wir berichten hier über unsere Arbeitsweise mit Kandidat*innen.

Wir arbeiten nur mit Suchauftrag

Grundsätzlich kontaktieren wir Sie als Kandidat*in nur, wenn wir einen konkreten Suchauftrag für eine Stelle haben und dafür geeignete Kandidat*innen rekrutieren wollen. Aber wie kommen wir auf Sie?

So werden wir auch Sie aufmerksam

Wenn wir mit einem Suchauftrag betraut sind, starten wir mit einer Recherche und ermitteln Personen, die auf eine Stelle passen könnten. Dafür erstellen wir ein Zielprofil, welches wir mit den Profilen der potenziellen Kandidat*innen abgleichen.

Wenn wir Kontakt mit Ihnen aufnehmen - das kann per Telefon, vor Ort oder auch online passieren - können Sie davon ausgehen, dass Sie zu dem Zielprofil eines konkreten Suchauftrags passen.

Neugier wecken – Interesse abfragen

Bei einem ersten Kontakt geben wir Ihnen zunächst essenzielle Informationen zu dem konkreten Stellenprofil. Da Headhunting typischerweise eine diskrete Suche ist, können wir Ihnen meist den Arbeitsgebername noch nicht nennen. Dennoch bekommen Sie wesentliche Eckdaten von uns, wie die Region, die Art des Arbeitgebers und erste Informationen zum Charakter der Stelle.

Wenn wir Ihnen das Stellenangebot vorgestellt haben können Sie ihr Interesse bekunden oder uns eine Absage erteilen. Für den Fall, dass Sie grundsätzlich an einem Wechsel interessiert sind, aber nicht an diesem konkreten Stellenangebot, besteht die Möglichkeit, dass wir Sie in unseren Kandidatenpool aufnehmen.

Interessensbekundung ist noch keine Bewerbung – Bitte Lebenslauf

Bei Interesse an der konkreten Stelle bitten wir Sie, uns Ihren aktuellen Lebenslauf und gegebenenfalls die zentralen Zeugnisse zukommen zu lassen, wie zum Beispiel Ihr Diplom als Ingenieur*in oder Approbation als entsprechender Facharzt/ Fachärztin.

Das ist an dieser Stelle keine Bewerbung, sondern eine konkrete Interessensbekundung von Ihrer Seite. Dieses Interesse an der Vakanz behandeln wir diskret und vertraulich und die Information wird nicht an Dritte weitergegeben, vorerst auch nicht an den Mandatsgeber. So können wir uns miteinander für Ihr Wohl sortieren.

Jetzt wird es ernst: Austausch weiterer Informationen

Wenn nach einer Prüfung Ihrer Unterlagen beidseitig noch immer Interesse besteht, geht es meistens mit einem Telefongespräch und der Ergänzung Ihrer Bewerbungsunterlagen weiter.

Ihre Karriere steht hier im Mittelpunkt

In dieser Phase prüfen wir auch, ob die Stelle zu Ihnen passt und Ihren Vorstellungen und Wünschen entspricht. Indem wir wechselseitig die Ziele und Erwartungen abgleichen, stellen wir sicher, dass auch Sie als Kandidat*in nachher mit der Stelle glücklich sind. Jetzt reden wir auch darüber, ob wir Ihre Daten weitergeben dürfen.

DSGVO- Firewall – der Schutz Ihrer Daten

Bis zu diesem Punkt kommunizieren Sie als Kandidat*in ausschließlich mit unseren Personalvermittlern und nur wir haben Zugang zu Ihren Unterlagen, die gemäß DSGVO geschützt werden und nicht nach außen sichtbar sind.

Wenn Sie jetzt den Wunsch äußern, im weiteren Bewerbungsprozess berücksichtigt zu werden, senden Sie uns Ihre Einzelfreigabe für die Weitergabe Ihrer Unterlagen an den Mandatsgeber.

Wichtig: Einzelfreigaben für jeden Bewerbungsprozess

Bei uns ist jede Freigabe Ihrer Bewerbungsmappe eine Einzelfreigabe, die wir in schriftlicher Form von Ihnen brauchen. Wir sind hier in der Nachweispflicht Ihnen gegenüber. Das bedeutet, dass Sie uns die Erlaubnis geben, ihre Unterlagen in diesem Fall einmalig, für diese Stelle, an dieses spezifische Unternehmen weitergeben zu dürfen. Wir nutzen diese Freigabe für keinen anderen Bewerbungsprozess und schützen Ihre Daten vor der weiteren Verwendung, insbesondere vor dem freien Versand im Internet.

Gleichzeitig bekommen Sie von uns jetzt konkrete Informationen zu dem Unternehmen, das die Stelle ausgeschrieben hat. Diese Zusammenführung von Mandatsgeber und Kandidat*in wird unserem Recruiter-Team – übrigens alle inFestanstellung - auch „Hochzeit“ genannt.

Das wechselseitige Bewerbungsgespräch – wir helfen mit

Jetzt stehen Sie als Kandidat*in erstmals in Kontakt mit dem Unternehmen, welches die Vakanz zu besetzen hat. Unsere Arbeit ist damit aber noch nicht beendet. Wir stehen weiter als Vermittler zur Verfügung, unterstützen Sie bei Terminkoordination für das Bewerbungsgespräch und stimmen Sie darauf ein, indem wir mit Ihnen besprechen, was Sie beachten müssen und welche Fragen und Themen voraussichtlich auf Sie zukommen werden.

Bei dem Bewerbungsgespräch stellen nicht nur Sie sich bei dem Unternehmen vor, sondern wir fordern auch, dass der Mandatsgeber sich mit seiner Vakanz bei Ihnen bewirbt und vorstellt.

Wenn es dann von beiden Seiten passt, sowohl der Mandatsgeber als auch Sie „Ja“ zueinander sagen, begleiten wir Sie bis zur Vertragsunterzeichnung und unterstützen Sie bei den Gehaltes- und Vertragsverhandlungen. Erst wenn der Vertrag unterzeichnet und beide Seiten zufrieden sind, ist unser Auftrag als Headhunter erfüllt.

Unser Leitbild: Jeder Kandidat*in ist ein Kunde

In dem gesamten Prozess verstehen wir immer beide Seiten als Kunde - die Mandatsgeber und Sie als Kandidat*in. Deswegen arbeiten wir nicht nur für eine Kopfprämie, sondern haben immer zum Ziel eine langfristige Lösung zu finden, die für beide Seiten funktioniert.

Kontakt
Kontrast Personalberatung GmbH
Banksstraße 6
20097 Hamburg
Telefon: 040-76 79 305 - 0
Email: info@kontrast-consulting.de
Sprechen Sie uns an!
Diese Seite weiterempfehlen
Facharzt – Fachärztin der Pathologie gesucht - MVZ Labor in Sachsen erweitert das diagnostische Spektrum mit Histopathologie
Facharzt – Fachärztin der Pathologie gesucht - MVZ Labor in Sachsen erweitert das diagnostische Spektrum mit Histopathologie

Modernes MVZ will Histopathologie als neues Feld aufbauen – großer Gestaltungsspielraum für neuen Facharzt / neue Fachärztin – Unsere Personalberater unterstützen bei der Rekrutierung ... [weiterlesen]

Professuren innovativer Fachbereiche der HTW Berlin neu zu besetzen – promovierte Akademikerinnen im Bereich Forschung, Bildung, Lehre gesucht
Professuren innovativer Fachbereiche der HTW Berlin neu zu besetzen – promovierte Akademikerinnen im Bereich Forschung, Bildung, Lehre gesucht

Wir sind Innovationstreiber bei jungen akademischen wissenschaftlichen Disziplinen – Professorinnen für die Fachbereiche Kulturinformatik und Gesundheitsinformatik einer Berliner Hochschule gesucht ... [weiterlesen]

„Eine Form der Psychiatrie, wie sie sein sollte, aber nicht mehr überall existiert“ – Bedürfnisorientierte Behandlung in einer Privatklinik in Baden-Württemberg
„Eine Form der Psychiatrie, wie sie sein sollte, aber nicht mehr überall existiert“ – Bedürfnisorientierte Behandlung in einer Privatklinik in Baden-Württemberg

Zwei Oberärzte einer Akutklinik beschreiben, wie die Arbeit in einer Privatklinik jenseits der Krankenhaus-Atmosphäre wirklich sein kann – zieltherapeutische Anwendungen, kollegialer Austausch, angenehmes Patientenklientel und feste Arbeitszeiten ... [weiterlesen]

Headhunting mit angepasstem Assessment-Center als Auswahlverfahren – Personalberater erfolgreich bei Nachfolgeregelung
Headhunting mit angepasstem Assessment-Center als Auswahlverfahren – Personalberater erfolgreich bei Nachfolgeregelung

Wir besetzten erneut PDL für Großkrankenhaus in Bayern - Dienstleister im Bewerbermanagement sowie Fullservice mit DSGVO- und AGG-konformen Auswahlverfahren ... [weiterlesen]

Startseite Blog AGB Datenschutz Mindestentgelterklärung Impressum Kontakt